Matrix-Rhythmus-Therapie

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine gezielt an der Skelettmuskulatur ansetzende Schwingungstherapie. Sie kann im weitesten Sinne als Weiterentwicklung der klassischen Vibrationsmassage gesehen werden. Die Erfolgsursache besteht im zellbiologisch fundiertem Ansatz, in der Sanftheit und der Wirkung bis in die Tiefe der Muskulatur.

MaRhyThe_Anwendungsprinzip

Das Prinzip der rhythmischen Mikroextensionstechnik

Sie regt den natürlichen Rhythmus an und regelt indirekt die daran gekoppelten Prozesse. Das Gewebe schwingt wieder physiologisch und die Zell-Logistik wird optimiert. Die Anwendungsgebiete sind sehr breit gefächert.

Dr. Ulrich Randoll, der im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte (1989 – 1997 Abt. Kieferchirurgie und Unfallchirurgie der Universität Erlangen) und mit der Konstruktion des Matrixmobils die klinische Umsetzung der Matrix-Rhythmus-Therapie in die Praxis des Alltags integriert hat, hat mittlerweile über 4.300 medizinische Dienstleister im In- und Ausland in der Matrix-Rhythmus-Therapie ausgebildet.