So lässt sich die Matrix therapieren

6_1-mrtbuch-homoeodynamik

Viele Symptome – z.B. Diabetes Mellitus, Chronische Schmerzen, Erkrankungen des Bewegungssystems –lassen sich durch Entgleisung der Zellprozesse und ihrer extra-zellulären Rahmenbedingungen erklären. Vor diesem biologischen Hintergrund ist es sinnvoll, komplexe Systeme vielschichtig zu therapieren.

Das Matrix-Konzept nach Dr. Randoll konzentriert sich auf die Ebene der zellbiologischen Regelung:

  • Funktionelle Störungen werden durch rhythmische, tiefenwirksame Anregung des Bindestoffwechsels behandelt (Matrix-Rhythmus-Therapie)
  • Erhöhung des Metabolismus jeder Zelle (Matrix Infrarot Hyperthermie)
  • Erhöhung der Sauerstoffversorgung der Zelle (Sauerstoff-Therapie)
  • Wiederherstellung der Nahrungsqualität der extra-zellulären Matrix durch Unterstützung der Entsäuerung (Orthomolekular-Therapie und Ernährung)
  • Coaching: Der Einfluss des Patienten auf seine biografischen und aktuellen Lebensbedingungen