Das Ampel Yoga

von Dr. med. Ulrich Randoll

Immer wieder höre ich von Patienten: Ich habe keine Zeit! Ich würde ja gern mehr für die Entspannung tun, doch der Tag hat ja nur 24 Stunden.

Hier ein Tipp von mir, wie Sie jeden Tag mindestens eine Viertelstunde Entspannung für sich persönlich gewinnen:

Bei der nächsten roten Ampel, oder wenn Sie das nächste Mal im Stau stehen, oder einfach nur warten müssen beim Einkauf an der Kasse oder am Fahrstuhl. Oft gibt’s auch langweilige Telefonate oder Sitzungen und Besprechungen. Dann freuen Sie sich und nutzen die Zeit für sich!

An manchen Situationen lässt sich manchmal eh nichts ändern außer unserer Einstellung. Statt in die Luft zu gehen, bleiben Sie gelassen in der Luft.

Es ist der Zeitpunkt tief durchzuatmen. Bewegen Sie den Nacken, lassen Sie Ihre Schultern kreisen. Schauen Sie nach links, schauen Sie nach rechts – vielleicht entdecken Sie eine schöne Frau oder einen schönen Mann im Auto nebenan? Atmen Sie tief durch und freuen Sie sich: Wunderbar! Eine rote Ampel! Jetzt habe ich Zeit durchzuatmen und mich durchzubewegen.

Ja, meine Patienten lachen, wenn ich das zu Ihnen sage! Doch sie kommen zum Nachdenken. Und wenn sie mich das nächste Mal besuchen, sagen manche, heute hätten sie schon Auto-Yoga gemacht!